Hüsten, 10.10.2019

Aus Übung wurde Feuerwehreinsatz

Auf dem Ausbildungsplan stand eigentlich der Betrieb und Bedienung einer Netzersatzanlage

Auf dem Ausbildungsplan der Bergungsgruppe 1 und der Fachgruppe Notversorgung und Notinstandsetzung stand eigentlich der Betrieb und Bedienung einer Netzersatzanlage und die Ausleuchtung mittels Lichtmastes, jedoch kam die Ausbildung abrupt zum Ende als einer der Helfer einen Feuerschein im Gebüsch erkennt. Der in der Luft liegende Geruch nach Feuer und dichter werdender Rauch bestätigte die Vermutung, dass es in dem umzäunten Bereich an der Riggenweide brennt. Die Feuerwehr wurde direkt durch die Helfer alarmiert und der Lichtmast der Netzersatzanlage in Richtung Einsatzstelle ausgerichtet.

Die hauptamtlichen Kameraden der Feuerwehr aus Arnsberg und Neheim rückten an und verschafften sich Zugang zum Gebäude. Unter Atemschutz wurde direkt mit der Brandbekämpfung gestartet. Weitere Kräfte der Feuerwehr wurden durch Sirenenalarm nachalarmiert.

Da sich die Feuerbekämpfung durch die bauliche Situation als schwierig herausstellt, entschlossen sich die Feuerwehrleute dazu das Dach des Gebäudes über die Drehleiter zu öffnen, um auch die letzten Glutnester zu finden und abzulöschen. In Summe sind 45 Helfer der Feuerwehr im Einsatz gewesen, um das Feuer zu bekämpfen.

Während des Einsatzes konnten wir die Beleuchtung der Einsatzstelle übernehmen und die Kameraden somit entlasten.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: