18.10.2019, von Julian Franzen

Übernachtungswochenende der Jugendgruppe

Für die Junghelfer der Jugendgruppe war es endlich wieder soweit. Das lang ersehnte Übernachtungswochenende stand an. Der Start war am Freitag und wurde begonnen mit dem Aufbau der Nachtquartiere im Arnsberger Ortsverband. Im Anschluss gab es für alle Junghelfer Pizza, damit für die anstehende Nachtübung jeder gestärkt ist.

Gegen Abend startete schließlich das Übungsszenario: In einem Gebäude der Heilpädagogischen Tagesgruppe Marienfrieden waren mehrere Personen vermisst und mussten durch die Jugendlichen aufgefunden und anschließend gerettet werden. Die Jugendlichen übernahmen selbstständig die Aufgaben des Zugführers, der Gruppenführer und der Truppführer und leiteten den Einsatz. Nach der Absicherung und Erkundung der Einsatzstelle konnte der erste Trupp in das Gebäude vordringen und meldete innerhalb kürzester Zeit, dass vier Personen eingeschlossen waren. Im Obergeschoss musste eine Rettungsöffnung durch eine Wand geschaffen werden, damit die eingeschlossenen Personen gerettet werden können. Trotz großer Bemühungen gelang es den Jugendlichen nicht die Rettungsöffnung groß genug zu machen, da sich hinter der vermeintlich dünnen Rigipswand eine massive Steinmauer befand. Mit Hammer und Meißel leider hoffnungslos, da maschinelles Gerät erst nach erfolgreich abgeschlossener Grundausbildung genutzt werden darf. Doch die Jugendlichen ließen den Kopf nicht hängen, denn in ein paar Jahren wird das kein Problem mehr sein! Gegen 23 Uhr wurde dann wieder eingerückt, die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt und anschließend: Bettruhe.

Nach ausgewogenem Frühstück startete der „Aufbruch ins All“. Die Jugendlichen besuchten die Ausstellung im Paderborner Nixdorf Museum und konnten hautnah erleben wie die Mondlandung vor 50 Jahren gewesen ist. Auf 800 Quadratmetern Ausstellungsfläche brachten Planeten, Raumfahrzeug und eine beeindruckende Kulisse aus Dunkelheit alle zum Staunen. Nach einer spannenden Führung stand den Jugendlichen noch Zeit zur Erkundung zur Verfügung. Abends ging es dann wieder in die Unterkunft nach Arnsberg wo der Gemeinschaftsabend mit vielen Spielen wie Fußball und Verstecken wartete.

Am Sonntag konnten die glücklichen und erschöpften Kinder von ihren Eltern empfangen und abgeholt werden.

Die Jugendgruppe bedankt sich herzlich bei Ralf Junker für die Organisation und Ausführung der Übung.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: